Beste Tarnung für den Sommer

Palmenkleid

   |    Sewing Style

Dieses Kleid war so etwas wie ein modisches Experiment. Überall sieht man in diesem Sommer Farn-, Monstera- und Palmenblätter auf Klamotten, so dass ich einerseits ein solches Muster für mich testen wollte. Andererseits hatte ich Lust auf einen femininen Retro-Kleiderschnitt, was normalerweise gar nicht so mein Stil ist. Dieses Kleid vereint sozusagen beide Mode-Gelüste.

Einer der Gründe, weshalb ich nicht oft Kleider trage, ist unter anderem meine Figur, die zwar schlank ist, aber trotzdem den femininen Standardmaßen nicht so ganz entspricht, weshalb ich mich schon früher beim Einkaufen schwer getan habe, überhaupt Kleider zu finden. Breite Taille im Verhältnis zur Hüfte und relativ kleine Oberweite. Deshalb habe ich nach einigen Überlegungen auch den Schnitt "Martha" von Schnittchen, den mir einige der Münchner Nähblogger auf Instagram vorgeschlagen haben, verworfen, denn dort ist die Brustpartie ziemlich stark ausgearbeitet.

Stattdessen habe ich einen Schnitt aus der Burda Easy F/S 2014 gewählt, der der Martha ähnlich ist und mir etwas anpassungsfähiger erschien. Das Oberteil habe ich zunächst aus einem billigen Stoff probegenäht, habe ein paar Änderungen vorgenommen und dabei auch festgestellt, dass ich die gesmokte Partie im Rücken weglassen kann. Ich habe einfach das mittlere Rückenteil ganz normal als Schnittteil zugeschnitten und finde das Kleid deshalb nicht unbequem.

Am Rockteil habe ich dagegen nichts geändert, außer, dass ich es ein wenig verlängert habe. Das Kleid ist ansonsten nicht besonders schwer zu nähen. Nur das Wenden der Träger habe ich mal wieder nicht hinbekommen (kennt da jemand einen Trick?), weshalb ich die Stoffteile schließlich einfach gefaltet und zusammengenäht habe (so ähnlich wie Schrägband). Auf die Knopfleisten des Kleides habe ich dunkle Druckknöfpe eingeschlagen.

Der Stoff ist übrigens ein Dekostoff von Stoff und Stil, er ist eher fest und luftdurchlässig, was ich aber für den Sommer nicht schlimm finde. Ohnehin finde ich das Kleid durch den Schnitt und das Muster sehr hochsommerlich und freue mich schon, es an den letzten heißen Tagen dieses Sommers zu tragen. 

Kleid: selbst genäht nach Burda Easy F/S 2014

Schuhe: New Look (über Zalando)

Dieser Beitrag ist verlinkt zu RUMS!

Zurück

Instagram

by @ohchiffon

Lieblingsstücke

Follow