Immer wieder lese ich bei anderen Hobbyschneidern von den schrecklichen Burdastyle-Schnittmustern mit den unverständlichen Anleitungen. Ich selbst nähe viel nach Burda, ehrlich gesagt gab es auch nichts anderes, als ich Mitte der Neunziger mit dem Nähen angefangen habe - und ich habe mit der Zeit gelernt, mit den Anleitungen umzugehen. Da bestimmt jede von euch ein paar Burda-Zeitschriften im Schrank hat und es echt schade wäre, diese dort vergammeln zu lassen, kommen hier meine ultimativen Tipps, die das Verstehen von Burdastyle-Schnittmustern auf jeden Fall einfacher machen!

weiterlesen
   |    Sewing Tipps & Tutorials

Das, was wir uns in vielen Bereichen des Lebens wünschen - egal ob es um die Herkunft von Schweinefleisch geht oder um Presseberichte in der Zeitung - nämlich mehr Transparenz, das bieten uns jetzt die neuen Handtaschen! Ich finde es immer wieder faszinierend, wie Designer Aspekte des gesellschaftlichen Lebens in Mode umwandeln! In diesem Post zeige ich euch, wie ihr eine einfache transparente Tasche selbst nähen könnt.

weiterlesen

Einer der stärksten Trends in diesem Herbst? Buchstaben und Logos! Nachdem uns Pullover und Hosen mit Aufschrift jahrelang altbacken und "total Neunziger" vorkamen, haben sie dieses Jahr sämtliche Modeherzen im Sturm erobert. Auch ich finde diesen Trend plötzlich super cool und werde deshalb in diesem Herbst/Winter immer mal wieder mit Buchstaben auf (und an) meiner Kleidung experimentieren. Zugegebenermaßen ist das ohne Plotter nicht ganz einfach, aber, wie ich finde, auf jeden Fall einen Versuch wert. Heute: Eine Hose mit aufgenähtem Logo-Seitenstreifen!

weiterlesen

"Into the wild" passt diesmal nicht nur zu den Tragefotos, sondern auch zur Umsetzungsmethode dieses Projekts. Nachdem ich vor ca 2 Wochen auf Instagram ein Bild von einem ähnlichen Kleid gesehen hatte, war mir sofort klar: Dieses Kleid kann ich ganz einfach nachnähen, und zwar ohne Schnittmuster. Denn es besteht einfach nur aus Stoff-Rechtecken (und einem Trapez) und erhält seine Form durch zwei Gummizüge. Einen Tag später habe ich begonnen zu nähen. Es hat tatsächlich gut funktioniert und relativ spontan habe ich jetzt für euch die Anleitung dazu gebastelt.

weiterlesen

Was motiviert uns zum Sport? Natürlich die Aussicht darauf, wieder fitter und stärker zu sein. Aber bestimmt auch: ein selbstgenähtes SportoutfitI Denn wenn man sich damit schon die Mühe gemacht hat, möchte man es ja auch möglichst oft tragen! Außerdem habe ich seit Beginn des Jahres eine Overlockmaschine und wollte damit eine neue Herausforderung wagen. Vor dem Nähen aber stand die Entscheidung: Welche Art von Sportoutfit möchte ich eigentlich haben? Und: Wo finde ich dafür die passenden Schnittmuster?

weiterlesen

"Upcycling" oder "Refashion" hieß früher mal "aus Alt mach Neu" und ist ein Bereich, in dem ich mich ehrlich gesagt noch nicht viel ausprobiert habe. Vor ein paar Jahren habe ich auf dem Flohmarkt einen Lederrock gekauft und aus dem Leder aufgesetzte Tachen für irgendein Nähprojekt zugeschnitten, aber an viel mehr kann ich mich nicht erinnern. Dabei habe ich während der Arbeit an dieser Bikerjacke festgestellt: Man kann mit alten Sachen unglaublich kreativ sein und ich sollte so etwas definitiv öfter machen.

weiterlesen
   |    Sewing Tipps & Tutorials

Trends in Begriffe zu fassen finde ich immer schwierig, denn Trends sind heute überaus vielfältig und vielseitig. Aber ich muss auch sagen: Die Trends, die mir in DIESEM Herbst begegnet sind, finde ich schon ziemlich auffällig. Noch nie waren so viele Dinge IN, die man zu anderen Zeitpunkten als äham, ja eher puffig bezeichnet hätte und bei denen man auch jetzt noch ein wenig aufpassen muss, wie man sie kombiniert: Lack, Leder, Leo-Muster, knalliges Rot, Pailletten, Glitzerstoffe und Samt...Oh Mann! Kann es da überhaupt noch eine Steigerung geben?

weiterlesen
   |    Tipps & Tutorials Sewing

Instagram

by @ohchiffon

Follow