Maxi-Ärmel

   |    Fashion Sewing

Diese übergroßen Manschetten und zu langen Ärmel haben es von den Laufstegen doch noch in die Modehäuser geschafft. Und jetzt auch in meinen Kleiderschrank. Ich trage sehr gerne Hemdblusen und ich liebe überlange Ärmel. Wahrscheinlich weil die meisten Ärmel, die man so kaufen kann, mir eher zu kurz sind.

Gesehen habe ich ein ähnliches Hemdblusenmodell bei dem dänischen Label 2nd Day. Man konnte es bei Zalando kaufen, es ist aber schon länger ausverkauft. Hier kann man das Modell aber noch ansehen. Und bei meinen Recherchen im Netz habe ich weitere ähnliche Modelle gefunden, zum Beispiel bei H&M und bei Sandy Liang

Ich habe mir dann einen passenden Schnitt gesucht und mich für das Hemdblusenmodell aus der Burda 02/2016 entschieden. Meine genaue Vorgehensweise erläutere ich in den nächsten Tagen in einem separaten Post. Im Prinzip habe ich die Ärmel gekürzt, die Manschetten dafür verbreitert und stark verlängert. Da ich weder wusste, wie die Bluse ausfällt noch, ob der fertige Ärmel richtig fallen würde, habe ich einen recht günstigen Baumwollstoff verwendet, wieder mal ein Reststück von Karstadt.

Beim Nähen habe ich dann gemerkt, dass der Stoff nicht so hochwertig ist. Er franst schnell aus und die Einstiche der Nadel bleiben teilweise sichtbar. Zur Passform kann ich sagen, dass der Schnitt etwas knapp ausfällt. Je nach Bewegung spannt die Bluse bei mir ein wenig im Schulterbereich, obwohl ich sonst gerade die Schulterbreite bei Burdaschnitten eher weit finde. Daher würde ich beim nächsten Mal eine Größe größer auswählen oder zumindest die Schulterbreite anpassen.

Dennoch finde ich, dass mein Experiment ganz gut gelungen ist. Die weiten, langen Ärmel stören übrigens nicht so sehr, wie es vielleicht aussieht. Man hat die Hände ja frei, weil hinten am Ärmel der Schlitz ist. Ich habe auch ein Manschettenknopfloch genäht, so dass man die Manschetten bei Bedarf zuknöpfen und nach oben hochklappen kann. Besonders gut trägt sich die Bluse auch unter einer Bikerjacke oder Jeansjacke. Da schauen die Ärmel dann heraus, was einen schönen Effekt ergibt. Ich habe deshalb auch ein paar Fotos mit Jacke knipsen lassen. 

Bluse mit überlangen Ärmeln: selbstgenäht nach Schnitt 108 aus Burda 02/2016

Jeansjacke: Esprit, ähnlich hier.

Jeans: Tommy Hilfiger über Alba Moda, ähnlich hier.

Schuhe: Giorgia Rose über Sarenza, ähnlich hier.

Verlinkt zum MeMadeMittwoch.

Zurück

Instagram

by @ohchiffon

Follow