Fashion

Wenn mich jemand nach einem modischen Must-Have für jede Frau fragen würde, würde ich wahrscheinlich antworten: Ein einfaches weißes T-Shirt. Kaum ein Kleidungsstück ist so vielseitig kombinierbar, kann sowohl bürotauglich als auch casual gestylt werden und passt außerdem in alle Jahreszeiten. Im Sommer tragen wir es solo zu Shorts, Röcken oder oder Caprihosen, im Herbst mit einem Blazer und im Winter mit einem dicken Cardigan darüber.

weiterlesen
   |    Fashion Sewing Lifestyle

Nähen zu können ist wie eine neu gewonnene Art der Freiheit. Man stellt sich plötzlich wahnsinnig tolle Dinge vor, die man (zumindest theoretisch) erschaffen könnte: Sommerkleider mit hohem Beinschlitz, verwegene Rüschenblusen, Bundfaltenhosen aus Satin, gemusterte Blazer. Doch bei all dieser sprudelnden Phantasie stelle ich im Alltag meistens fest, dass ich nichts dringender brauche als.... Basics! Schlichte, einfache Kleidungsstücke, mit denen ich mein geheimes Paradiesvogeldasein tarne, wenn ich die Kinder nachmittags aus dem Kindergarten abhole. Und im Ernst: Nur in der Kombination mit Basics können doch andere, besondere Kleidungsstücke überhaupt erst ihre Wirkung entfalten.

weiterlesen
   |    Sewing Fashion

In dieser Woche ist wieder Fashionrevolution-Week, in den sozialen Neztwerken erheben hunderttausende, an Mode interessierte Menschen ihre Stimme und fragen die Unternehmen: Who made my clothes? Wer macht meine Kleidung, und unter welchen Umständen? Ich nähe meine Kleidung selbst, damit bin ich ja fein raus aus der Sache - oder?? Heute zeige ich euch nicht nur ein neues selbstgenähtes Teil, sondern mache mir auch Gedanken darüber, wie nachhaltig mein Outfit tatsächlich ist.

weiterlesen
   |    Sewing Fashion Lifestyle

Beim Nähen finde ich es extrem schwierig, sich mit anderen zu vergleichen (und vielleicht ist das auch gut so). Trotzdem frage ich mich manchmal: Bin ich jetzt schon ein Profi? Oder doch noch ein Anfänger? Ich hatte eigentlich nie richtig Angst vorm Nähen, sondern habe einfach losgenäht. Deshalb kann ich nicht sagen: Ich bin jetzt viel mutiger als am Anfang. Oder: Jetzt kann ich alle Techniken auswendig (denn das kann ich noch immer nicht). Aber: Als ich diese Bluse genäht habe, habe ich mich ein kleines bisschen fortgeschritten gefühlt.

weiterlesen
   |    Fashion Sewing

Obwohl Rot in diesem Winter eine Trendfarbe ist, habe ich den roten Mantelstoff gar nicht aufgrund seiner Farbe gekauft. Sondern vor bereits zwei Jahren, als Rot noch gar nicht so angesagt war, aufgrund seiner Qualität. Jedes Jahr gibt es im großen Karstadt am Münchener Hauptbahnhof einen Designerstoff-Verkauf. Dort habe ich mir die restlichen fünf Meter dieses Stoffes mit einer anderen Käuferin geteilt.

weiterlesen
   |    Sewing Fashion

Diese Safaribluse habe ich in Etappen verteilt über den Sommer genäht. So etwas mache ich eigentlich selten, aber irgendwie hatte ich es mit der Fertigstellung nicht besonders eilig. Vielleicht, weil eine langärmlige Bluse kein typisches Sommerstück ist, sondern eher ein Klassiker, den man das ganze Jahr über tragen kann. Aber am vergangenen Wochenende hat es mich dann doch gestört, dass da noch immer das unfertige Stück herum lag und ich habe sie in einem Rutsch fertig genäht.

weiterlesen
   |    Sewing Fashion

Dieses Kleid war so etwas wie ein modisches Experiment. Überall sieht man in diesem Sommer Farn-, Monstera- und Palmenblätter auf Klamotten, so dass ich einerseits ein solches Muster für mich testen wollte. Andererseits hatte ich Lust auf einen femininen Retro-Kleiderschnitt, was normalerweise gar nicht so mein Stil ist. Dieses Kleid vereint sozusagen beide Mode-Gelüste.

weiterlesen
   |    Sewing Fashion

Die Foto-Ausstellung von Peter Lindbergh hat bei mir anscheinend ein paar ästhetische Spuren hinterlassen. Als ich überlegt habe, wie ich die neue Bluse mit Rüschenärmeln kombinieren könnte, hatte ich gleich ein monochromes Outfit vor Augen.

weiterlesen
   |    Sewing Fashion

Peter Lindbergh ist nicht einfach nur ein Modefotograf. Obwohl er Topmodels wie Naomi Campbell, Linda Evangelista oder Claudia Schiffer vor der Kamera hatte, zeigt die aktuelle Ausstellung in der Kunsthalle München: Er war und ist dabei immer ein Künstler auf der Suche nach dem wahren Wesen des Menschen.

weiterlesen
   |    Lifestyle Fashion

Eigentlich stand dieser Parka gar nicht auf meiner Näh-Liste. Er hat sich irgendwie hineingemogelt, als ich überlegt habe, welche Übergangsjacke ich in diesem Frühjahr tragen möchte. Einen Parka habe ich ja schon einmal als Wintermodell genäht und dann so viel getragen, dass ich auch einen für die Übergangszeit (und die kühlen Sommertage) haben wollte. Natürlich habe ich über Alternativen nachgedacht. Bikerjacken, Mäntel oder Blazer mag ich auch sehr, aber wenn es an einem stressigen Morgen darauf ankommt, finde ich sie meist zu kompliziert zu stylen oder aus irgendeinem Grund zu unpraktisch – zumindest für meinen momentanen Alltag mit den Kindern.

weiterlesen
   |    Sewing Fashion